Girl-Boss-Blogger-Bloggt-Kaffee-At-Work-Bloggerlife-Surface
Analyse,  Blogstart

Konkurrenzanalyse – Diese Tools helfen dabei

Wenn du nicht gerade im Team bloggst, bist du auf dich allein gestellt. Theoretisch, doch die Blogsphäre ist grundsätzlich ein freundlicher Ort und bietet dir an, mit anderen Bloggern zu kooperieren. Denke nicht an Konkurrenz, sondern lieber an Mitstreiter und versuche von und mit ihnen zu lernen. Trotzdem ist es wichtig, dass du dir bei deinem Blogstart einmal vor Augen führst, wie viele einen ähnlichen Blog betreiben und wie hoch dort die Nachfrage ist. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten die Konkurrenzanalyse durchzuführen. In diesem Artikel nenne ich dir ein paar Tools, die dir dabei helfen, mehr über deine Bloggerkollegen zu erfahren. 

Plugin und Suchmaschinen

Das kostenlose Plugin SeoQuake für den Browser Mozilla Firefox bietet einen ersten Hinweis auf die Beliebtheit einer Website. Nach der Eingabe des Keywords in das Suchfeld einer Suchmaschine erscheint eine Informationsleiste. Dort werden verschiedene Punkte aufgeführt, die einen Rückschluss über die Popularität der Website geben. Zum Beispiels erfährst du, wie viele Backlinks der gefundene Blog hat. Backlinks sind übrigens Links, die von einer anderen Website oder einem anderen Blog auf den gefundenen Blog verlinken. Dies kann ein Indiz für eine bekannte, gern verlinkte Seite sein. Genauso kannst du auch in deiner Suchmaschine Backlink Checker eingeben und findest hundert weitere Möglichkeiten. 
 
Mit der Hilfe des israelischen Dienstes SimilarWeb kannst du deinen Blog mit anderen Vergleichen. Dafür gibst du in der Suchzeile deinen Blog ein. Zuerst bekommst du eine Analyse deiner Website. Neben deinem Namen steht „Add Competitors“. Dort kannst du eine Website eingeben, mir der du dich vergleichen möchtest. Dir werden direkt die Zahlen ausgeworfen. Schön ist, dass du nicht nur die Rangverhältnisse in Deutschland findest, sondern auch der gesamten Welt. Seltsam ist nur, dass sich ein paar Seiten nicht finden lassen. 
Blogger-Bloggt-Mianania-Google-Maria-Schwarz
 
 
Es kann auch vollkommen ausreichen, wenn du Keywords beobachtest. Hierzu bietet dir Google Alerts seine Hilfe an. Gib das Suchwort ein und stelle die Benachrichtigung ein. So erhältst du per E-Mail Informationen zum Keyword. 
 
BuiltWith zeigt dir die technischen Webdetails deiner Konkurrenz. Durch Eingabe des Links zeigt das Tool, welche Plugins, Technologin und Dienste der Betreiber verwendet. 
 

Konkurrenzanalyse durch Social Media

 
Youtube
Auf Youtube findest du Videoblogger und Blogger, die zusätzlich zu den Beiträgen auf dem Blog Videos auf Youtube hochladen. Hier kannst du dann einen Blick auf die Abonnentenzahl werfen, um eine Rückmeldung über die Popularität des Kanals zu erhalten. 
 
Facebook, Twitter & Co. 
Die Anzahl der Follower in den sozialen Netzwerken gibt dir einen Aufschluss über deine Bloggerkollegen. Wenn zu deiner Themenidee mehrere Blogger mit tausenden Freunden oder Abonnenten  findest, solltest du vielleicht noch einmal über deine Idee nachdenken. Gibt es eine Möglichkeit, dich etwas abzugrenzen?
 
Facebook bietet für Fanpages die Funktion „Seite im Auge behalten“ an. Diese ist zu finden im Administrationsbereich unter Statistik. Neben deiner Fanpage musst du fünf weiter auswählen, die du dann beobachten kannst. Du erhältst eine Statistik über die Gefällt mir-Angaben, den Fanwachstum in Prozentangaben, die veröffentlichten Beiträge und die Interaktion. 
 
Für die Analyse deiner Konkurrenz sind mehrere Kriterien zu beachten. Deine Analyse solltest du schriftlich festhalten und regelmäßig durchführen. Wenn der Grundstein gelegt ist und du weist, wer deine Wettbewerber sind, ist es im späteren Verlauf nicht mehr so viel Arbeit, die Ist-Situation zu analysieren und die bereits dokumentierten Veränderungen zu vergleichen. Ob deine Bloggerkollegen stärker geworden sind, kannst du an folgenden Punkten überprüfen:
 
  • Frequenz der Postings
  • Qualität der Beiträge
  • Abdeckung eines neuen sozialen Netzwerks oder Kanals
  • Steigende Besucherzahlen 
  • Steigende Abonnenten/Freunde/Follower in den sozialen Netzwerken
  • Vermehrte Kommentierung von Posts
  • Steigende Zahl an Backlinks

In meinem Artikel Finde dein Blogthema mit Hilfe der Keywordplanung, habe ich dir auch das Tool von Google AdWords vorgestellt. Mit diesem Tool lässt sie die Konkurrenzanalyse ebenfalls durchführen. 

Schaue regelmäßig auf den Blogs deiner stärksten Konkurrenten, abonniere sie durch Newsletter oder Feeds und bleibe immer auf dem Laufenden. Was für Themen werden durch die Blogger behandelt, eventuell kannst du Ideen für deinen Blog finden. Wichtig ist aber, dass du keine Beiträge kopierst! Am besten ist, wenn du das Thema des anderen Blogs aufgreifen möchtest, den anderen Blog mit seinem Artikel zu verlinken. 
 
Nicht nur deine Konkurrenz solltest du beobachten, sondern auch Blogs, die ein anderes Thema abfangen. Möglicherweise entwickelt ein solcher Blog in Zukunft das Potenzial zu direkten Wettbewerber. 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO